Nicht-ohne-meinen-Ball.de
Banner
Home | Aktuell | Profil | Spielberichte | Fußball in ... | Kreisliga | Fotogalerie | Links | Impressum | Suche
Spielberichte
Handknattleiksfélag Kópavogs – Víkingur Reykjavik 1:2

Kópavogsvöllur, 24. Juli 2009, 340 Zuschauer

Handknattleiksfélag Kópavogs – Víkingur Reykjavik 1:2Freitagabend, 20 Uhr. Die Sonne scheint immer noch. Der Wind hat etwas nachgelassen – zum erstenmal an diesem Tag. Ideal, um nach Alftanes rauszufahren, in Hafnarfjördur am Hafen zu sitzen oder in Grindavik am Meer zu spazieren. Alles wäre besser gewesen als ein Mittelfeldduell der 2. Liga zu verfolgen.

weiter …
 
Stjarnan Gardabaer –Throttur Reykjavik 5:1

Stjörnuvöllur, 23. Juli 2009, 770 Zuschauer

Stjarnan Gardabaer –Throttur Reykjavik 5:1Erst die Trommel: schnell, rhythmisch, kraftvoll. Dann die Pauke: markerschütternd – die Tribüne bebt. Schließlich der Gesang. He-eh-eh-eh. Ho-oh-oh-oh. Dazu ein wilder Pogo. Keine Frage, das Rio des Nordens liegt in Gardabaer.

weiter …
 
Turku PS - HJK Helsinki 1:1

Veritas Stadion, 19. Juli 2009, 7.391 Zuschauer

Turku PS - HJK Helsinki 1:1Manchmal muss man einfach die Wahrheit schreiben: Dieses Spiel war schlimmer als die Polizei erlaubt. Dieses Spiel war eine Beleidigung!

weiter …
 
FC Futura Porvoo - Hyvinkää PS 5:3

Hamari, 5. Juli 2009, 240 Zuschauer

FC Futura Porvoo - HyPS Hyvinkää 5:3Seitdem ein schlauer Funktionär vor Jahren überrascht bemerkte, dass Holz brennen kann, sind entsprechende Tribünen überall verboten. Allein im südfinnischen Porvoo hat ein Exemplar überlebt. Angenehm für Fans, die früh anreisen und in Ruhe das gute Wetter genießen möchten.

weiter …
 
SC Preußen Münster – Borussia Dortmund II 2:2

Stadion an der Hammer Straße, 30. Mai 2009, 6.056 Zuschauer

SC Preußen Münster - Borussia Dortmund IIAlkoholfreies Bier, Tickethotline, Fahnenpass, Premiere-Reporter – wer kennt sie nicht, die natürlichen Feinde eines jeden Fußballfreunds? Seit Samstag, 30. Mai 2009, darf man diese traurige Aufzählung um zwei Punkte erweitern: überforderte Ordner und Münsterländer Güllefliegen.

weiter …
 
Sportfreunde Siegen – SG Wattenscheid 09 1:0

Leimbachstadion, 8. Mai 2009, 1.268 Zuschauer

Sportfreunde Siegen – SG Wattenscheid 09 „Siegen – Schweine!“ Keine Frage, wer seinen Gastgeber so begrüßt, trinkt Fiege-Pils und legt auf gutes Benehmen auch sonst wenig Wert. Dafür sorgten die mitgereisten Bochumer Vorstädter für einen eins a Polizeieinsatz mit richtig Blaulicht und ordentlich Tatütata – was in der fünftklassigen NRW-Liga auch nicht alle Tage vorkommt. Wimpeltausch, gemeinsames Stricken von Freundschaftsschals mit anschließender Verbrüderung am Tresen können kaum schöner sein.

weiter …
 
VfL Hörde III - BSV Schüren III 2:4

Goystadion, 3. Mai 2009, 27 Zuschauer

VfL Hörde III - BSV Schüren IIIKreisliga-C-Fußball ist das Schärfste überhaupt. Man erkennt ihn daran, dass die Trainer nur drei Sprüche parat haben ("Super, Tim!!!", "Klasse gemacht, Heinz!!!", "Mensch Schiriiiii, immer für die Roten!!!"), die sie dafür mit geschätzten 180 Dezibel den wenigen Fans in den Gehörgang posaunen. Weiteres Markenzeichen: Der letzte Mann ist so kugelrund wie der Ball und Abstöße werden grundsätzlich mit Picke ins Feld gedroschen. Wenn sich dann noch die Angreifer als völlig blind erweisen, steht einem gelungenen Nachmittag nichts mehr im Wege.

weiter …
 
Dortmund - Gazpromgrad 137:102

Congress Center Düsseldorf, 24. April 2009, 260 Delegierte

Dortmund - Gazpromgrad 137:102Es gibt eine deutsche Stadt, die hat keinen Flughafen, keinen ICE-Anschluss, kein richtiges Stadion und als einzige Attraktion einen Verein, der mit russischem Schwarzgeld am Leben erhalten wird. Dafür gibt es dort eine Innenstadt, die selbst 60 Jahre nach Kriegsende aussieht wie frisch bombardiert. Kein Wunder, dass der DFB sein Fußballmuseum woanders bauen lässt.

weiter …
 
FK Wolgograd – Torpedo Armawir 3:1

Stadion „Olimpija“, 5. April 2009, 3.000 Zuschauer

FK Wolgograd – Torpedo Armawir 3:1Wohl niemand weiß, wann genau der Fußball zurückkam nach Wolgograd, dem früheren Stalingrad. Gewiss ist dagegen, dass er im Moment ziemlich am Boden liegt – so wie nach 1943 die gesamte Stadt.


weiter …
 
Union Solingen – TuRU Düsseldorf 5:0

Stadion am Hermann-Löns-Weg, 1. April 2009, 800 Zuschauer

Union Solingen – TuRU Düsseldorf 5:0Fußball ist ein Mannschaftssport? In der Theorie vielleicht. Oder im Kindergarten. In Solingen sieht die Sache anders aus. Der aktuelle Spitzenreiter der Niederrheinliga setzt ganz und gar auf einen einzigen Spieler.


weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

© 2007 - 2008 COCUYO Medien-Design