Nicht-ohne-meinen-Ball.de
Banner
Home | Aktuell | Profil | Spielberichte | Fußball in ... | Kreisliga | Fotogalerie | Links | Impressum | Suche
Spielberichte
Bayer Leverkusen – Galatasaray Istanbul 5:1

BayArena, 21. Februar 2008, 22.500 Zuschauer

Bayer Leverkusen - Galatasaray IstanbulAls Zuschauer lebt man beim Fußball in ständiger Gefahr. Gerät ein Spiel doch schnell zur strapaziösen Nervenfolter. Zum Beispiel, wenn sich der Sitznachbar als Klappspaten mit dem Verhaltensmuster eines brünstigen Riesenelchs der Gattung Alces latifrons entpuppt.
weiter …
 
Inverness Caledonian Thistle FC – Glasgow Rangers FC 0:1

Tulloch Caledonian Stadium, 20. Januar 2008, 7.714 Zuschauer

Fußball in... SchottlandGegensätzlicher geht’s nicht: ICT gegen RFC, das bedeutet arm gegen reich, David gegen Goliath, Highland gegen Lowland, Underdog gegen Titelkandidat. Zudem ist es ein Zweikampf der Trainer.
weiter …
 
Clachnacuddin FC – Deveronvale FC 2:5

Grant Street Park, 19. Januar 2008, 212 Zuschauer

Fußball in... Schottland18 Mal gewann „Clach“ bereits die Highland League. Rekord. Die aktuelle Saison verläuft für die Lilywhites dagegen alles andere als optimal. Nach 23 Spieltagen reicht es nur zum enttäuschenden neunten Platz. Und Besserung ist nicht in Sicht. Auch nicht gegen den Tabellenfünften aus Banff. Zwei Chancen zu Beginn, danach gelingt der Heimelf nicht mehr allzu viel – außer einem Handspiel im Strafraum. Rote Karte, Elfmeter, Rückstand, der Anfang vom Ende.
weiter …
 
A.C.D. Citta’ di Vittoria – Rosarno Calcio 0:0

Stadio Comunale, 23. Dezember 2007, 700 Zuschauer

A.C.D. Citta’ di Vittoria – Rosarno Calcio Ciao calcio! Schön war die Zeit als Neapel noch sauber, Rimini fest in deutscher Hand und Fußball in Italien eine ernst zu nehmende Sportart war. Lange ist’s her. Heute dagegen? Die azzurri – eine Bande ewig lamentierender Schauspieler. Die treneri – rückständige Betonmischer à la catenaccio. Die arbitri – skrupellose Verbrecher, die für eine Calzone jeden Spielbericht frisieren. Die tifosi – ohne Beretta fahren sie zu keinem Auswärtsspiel. So die vorherrschende Meinung. Vorurteil oder Realität? Aufschluss könnte ein Blick in die Serie D geben. Dort präsentiert der calcio sein wahres Gesicht. Authentisch und unverfälscht.
weiter …
 
Lokomotive Plovdiv – Spartak Varna 1:0

Stadion Lokomotiv, 25. November 2007, 4.000 Zuschauer

Lokomotive Plovdiv – Spartak Varna 1:0Galia Topalova scheint ganz mit sich selbst beschäftigt. In Gedanken versunken sitzt sie am Tisch. Um sie herum vier Männer – darunter ein englischer Spielervermittler –, die sich angeregt unterhalten. Doch Galia bleibt stumm. Von Fremdsprachen versteht die Präsidentin des Traditionsvereins Lokomotive Plovdiv ebenso wenig wie von Fußball. Nicht die einzige skurrile Szene an diesem Nachmittag.
weiter …
 
Botev Plovdiv – Vihren Sandanski 1:0

Stadion Hristo Botev, 24. November 2007, 850 Zuschauer

Botev Plovdiv – Vihren Sandanski 1:0Früher war Fußball noch keine Wissenschaft. Tore geschossen wurden trotzdem. Heute meint jeder Kreisligist, Mentaltrainer, Laktatspezialisten und Sterndeuter beschäftigen zu müssen und verliert dabei das Wesentliche oft aus dem Blick. Zum Beispiel die eiserne Regel, dass ein Fußballverein keinesfalls nach irgendwelchen Geländeerhebungen benannt werden sollte. Man denke nur an das schlimme Schicksal von Ararat Erewan. Nach der Meisterschaft 1993 ging’s nur noch talwärts. Und hat Erzgebirge Aue jemals einen Titel geholt? Oder Ural Ekaterinburg?
weiter …
 
VfL Osnabrück - 1. FC Köln 2:1

Bremer Brücke, 31. Oktober 2007, 14.500 Zuschauer

VfL Osnabrück - 1. FC Köln 2:1Die Fans des 1. FC Köln sind phänomenal. Was vor allem daran liegt, dass bei ihnen karnevalistische Begeisterung und Trauer mit finaler Selbsttötungsabsicht so dicht beieinander liegen wie wohl nirgends sonst auf der Welt. Zu erleben ist die volle Bandbreite des Gefühlsspektrums an jedem Spieltag – so auch beim Gastspiel in der niedersächsischen Provinz.
 
weiter …
 
NK Medjimurje Cakovec – NK Slaven Belupo Koprivnica 2:0

Stadion “Mladost”, 27. Oktober 2007, 600 Zuschauer

NK Medjimurje Čakovec – NK Slaven Belupo KoprivnicaEs gibt Tage, an denen wäre man besser gar nicht erst aufgestanden. Wenn der Unparteiische direkt aus dem Café King kommt, der Ball absolut nicht gehorchen will und der Gegenspieler auf keinerlei Provokation reagiert, hätte man einfach im Bett bleiben sollen. Pressekonferenzen beginnen dann oft mit der Floskel „Wir hätten heute noch Stunden spielen können...“. So einen Tag hatte Slaven Belupo beim Derby in Čakovec erwischt.
 
weiter …
 
FK Roter Stern Belgrad – FC Bayern München 2:3

Crvena Zvezda (Marakana), 25. Oktober 2007, 40.000 Zuschauer

FK Roter Stern Belgrad - FC Bayern MünchenOttmar Hitzfeld ist ein Fall fürs Museum – ein Trainer aus einer Welt lange vor unserer Zeit. Damals waren die Pfosten aus Holz, die Trikots werbefrei und die Übungsleiter ernst zu nehmende Menschen. Schönredner, Selbstdarsteller und Schaumschläger durften noch nicht in die Sportschau und martialische Rhetorik, war ebenso verpönt wie inhaltsloses Geschwätz und jede Form von medienwirksamem Spektakel. So ehrlich wie Hitzfeld auftritt, so sachlich ist seine Sprache.
 
weiter …
 
NK Maribor – Olimpija Bežigrad 3:1

Ljudski vrt, 24. Oktober 2007, 3.500 Zuschauer

NK Maribor – Olimpija Bezigrad 3:1Pokalviertelfinale. Anstoß: Mittwoch, 14 Uhr. „Das ist bei den Kommunisten so. Die arbeiten auch in der Woche nur bis zwei. Genau wie früher“, erklärt der österreichische Taxifahrer den ungewöhnlichen Spieltermin. Ob es stimmt? Zumindest zeigt es, dass im Nachbarland nicht jeder glücklich über den EU-Beitritt Sloweniens ist.
 
 
 
weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

© 2007 - 2008 COCUYO Medien-Design