Nicht-ohne-meinen-Ball.de
Banner
Home | Aktuell | Profil | Spielberichte | Fußball in ... | Kreisliga | Fotogalerie | Links | Impressum | Suche
KVC Westerlo – KSV Oudenaarde 0:0

Kuipje, 22. August 2012, 5.400 Zuschauer

KVC Westerlo – KSV Oudenaarde 0:0

Ein Hauch von Melancholie liegt über dem Stadion Kuipje. Und das hat weder mit der notorisch depressiven Stimmung in der belgischen Provinz zu tun noch mit der merkwürdigen Zurückhaltung der Fans oder dem weitgehend trostlosen Kick, der keinem erkennbaren Plan folgt. Der Grund dafür ist ein einziger Spieler.

„Gelitten, gekämpft, gehofft – vergebens“, so steht es als schmerzhafter Abschiedsgruß in manchen Traueranzeigen. Ähnlich tragisch präsentiert sich die Nummer 44. Immer einen Schritt zu spät, immer zweiter Sieger. Immer bemüht, aber selten erfolgreich. Wie fühlt sich das an, wenn man einst auf den ganz großen Fußballbühnen – Nationalmannschaft, Europapokal, erste Liga – bejubelt wurde? Wäre es nicht besser gewesen früher abzutreten? Andererseits: Ist es nicht normal, am Ende einer Karriere zu den Anfängen zurückzukehren? Oder verträgt sich das nicht mit der Würde eines einst erfolgreichen Sportlers? Wie qualvoll ist das Etikett „alternder Star auf Abschiedstournee“? Tut es nicht weh, wenn der Körper langsamer ist als der Kopf? Oder ist die Leidenschaft für Fußball wichtiger als die Spielklasse? Was geht bloß in dir vor? Wie lange willst du dir das noch antun? Und warum antwortest du nicht, Bart Goor?

 


mehr Fotos >>


 
© 2007 - 2008 COCUYO Medien-Design